Das Laufrad hat jetzt einen „offiziellen“ Parkplatz. Foto: Christie Dietz

Ein vierjähriger Junge stellte sein Laufrad jeden Tag am selben Laternenmast ab. Eines Morgens erlebt er eine große Überraschung – eine rührende Geschichte, die gerade tausende Menschen auf der ganzen Welt bewegt.

Wiesbaden - Ein Laufrad-Parkplatz für einen Vierjährigen ist im Internet zum Hit geworden. Ein Unbekannter hatte an einem Laternenmast in Wiesbaden einen Aufkleber angebracht, der ein angekettetes hellgrünes Laufrad für Kleinkinder zeigt. Über dem Foto steht auf blauem Grund ein weißes P und darunter das Wort „only“, also „nur“. Das Laufrad hat damit seinen eigenen kleinen Privatparkplatz bekommen.

Ihr Sohn mache dieses Rad seit etwa einem Jahr immer an dieser Laterne fest, schreibt die Mutter des Kindes, Christie Dietz, in mehreren sozialen Netzwerken. Vor einigen Tagen sei der Aufkleber mit dem Foto des Laufrads plötzlich da gewesen. „Menschen können so großartig sein“, freut sich die deutsch-britische Journalistin und Bloggerin.

Auf Twitter hat ihr Post mit dem Foto schon bald zahlreiche Likes bekommen und ist auch auf anderen sozialen Plattformen vielfach geteilt worden.

Zahlreiche Nutzer des Kurznachrichtendienst haben den Tweet kommentiert und den Unbekannten für seine Aktion gefeiert.

„Kleine Dinge wie das geben mir ein bisschen Hoffnung auf Menschlichkeit“, schreibt beispielsweise eine Userin.

„Die, die das gemacht haben, muss es sehr viel Spaß gemacht haben! So viel Spaß, dass sie nicht einmal die Anerkennung dafür wollten.“, kommentiert ein anderer Nutzer

Die Mutter Christe Dietz will sich bei dem Unbekannten mit einem Zettel an dem Laternenmast bedanken.

Über die Reaktionen auf ihren Tweet freut sich Christie Dietz sehr. „Ich habe das gar nicht erwartet. Die Reaktion war wirklich überwältigend.“ Sie sei sehr froh, dass so viele Leute von dieser „süßen Geste“ so berührt seien wie sie, berichtete die Mutter der Deutschen Presseagentur.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: