Am 27. Januar in der TVC-Halle in Cannstatt zu erleben: Europameister Martin Strobel Foto: hbw

Näher dran an Handballstars wie Michael Kraus und Martin Strobel? Der Wohninvest Academy Cup des TVB Stuttgart macht es möglich – mit Spielen auch in Bad Canstatt und in Fellbach.

Stuttgart - Viel Arbeit wartet auf das Team des TVB Stuttgart, um den ­Verbleib in der Handball-Bundesliga zu sichern. Die EM-Pause will die Mannschaft von Markus Baur für eine „optimale Vorbereitung“ nutzen.

Wohninvest Academy Cup am 27. und 28. Januar

Mit dazu gehört der Wohninvest Academy Cup am 27. und 28. Januar. Neben dem TVB Stuttgart mit ­dabei: Zweitligist HBW Balingen-Weilstetten mit Europameister Martin Strobel sowie die beiden EHF-Cup-Teilnehmer Wacker Thun (1. Liga Schweiz) und ­Bregenz Handball (1. Liga Österreich) mit dem ehemaligen TVB-Spieler Jörg Lützelberger als Trainer.

Die Spiele des Turniers richten Partnervereine des TVB aus und bringen damit Spitzenhandball nach Bad Cannstatt und nach Fellbach.

HSG Ca-Mü-Max begrüßt Europameister Martin Strobel

Am Samstag, 27. Januar, ist die HSG Ca-Mü-Max Ausrichter der Partie HBW Balingen-Weilstetten gegen Handball Bregenz. Anpfiff ist um 18.30 Uhr in der Halle des Turnverein Cannstatt (Am Schnarrenberg 1) – und TVC-Präsident Roland Schmid freut sich: „Das ist eine tolle Sache auch für die vier HSG-Hauptvereine Spvgg Cannstatt, TVC, TSV Münster und SKG Max-Eyth See“. Und der ehemalige DHB- und HVW-Präsident Bernhard Bauer ­betont: „Die HSG ­Ca-Mü-Max steht für die zentral wichtige Verankerung des Handballs in Stuttgarter Stadtteilen“.

Auftritt der TVC-Cheerleader

Mit dabei am 27. Januar ist auch ein Cheerleader-Team der TVC Allstars. Am 10. und 11. März wollen die TVC Allstars an den UCA International All Star Championship in Orlando teilnehmen – da passt jeder öffentliche Auftritt. Und das eigene Anforderungsprofil zeigt überraschende Verbindungen zwischen Cheerleading und Handball: „Akrobatik, Bodenturnen und Tanz mit der zusätzlichen Anforderung jede Bewegung in einem Programm zu einem genau festgelegten Zeitpunkt auszuführen, stellt einen immer wieder vor neue Herausforderungen“.

TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt wünscht sich „volle Hallen“

Parallel spielt am 27. Januar der TVB Stuttgart in Ehningen gegen Wacker Thun. Die Finalspiele finden am Sonntag, 28. Januar, um 16 Uhr und um 18 Uhr in der Zeppelinhalle in Fellbach statt. „Mit der HSG Ca-Mü-Max, dem SV Fellbach und dem TSV Ehningen hatten wir schon zu Zweitliga-Zeiten beste Kontakte“, sagt TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt. Er wünscht sich vor allem „volle Hallen“. „Begeisterung“, so Schweikardt, ist die beste Werbung für unseren Sport“.

Karten für die Spiele in Cannstatt und Fellbach (12 Euro) gibt es per Mail unter tickets@ca-mue-max-handball.de sowie unter info@svfellbach.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: