keine einfachen Zeiten für den Handball und Jürgen Schweikardt: Der Trainer und Geschäftsfüher des TVB Stuttgart befindet sich bis Mitte nächster Woche in häuslicher Quarantäne. Foto: Baumann

Ausgerechnet der Trainer und Geschäftsführer hat sich beim TVB Stuttgart mit dem Coronavirus infiziert. Bis Mitte nächster Woche befindet sich Jürgen Schweikardt in Quarantäne. Nur wenn alle Kontaktpersonen negative Testergebnisse aufweisen, kann am Freitag gespielt werden.

Stuttgart - Er ist der Trainer und Geschäftsführer in Personalunion. Jürgen Schweikardt ist der wichtigste Mann beim Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart. Und ausgerechnet er wurde bei der Pooltestung vom vergangenen Samstag positiv auf das Corona-Virus getestet. Dem 40-Jährigen geht es gut, er hat weder in der letzten Zeit noch aktuell Symptome aufzuweisen.

Lesen Sie hier: BGV-Cup – der große Handball-Testlauf

Schweikardt hat sich inzwischen bis Mitte nächster Woche in häusliche Quarantäne begeben. Bevor er wieder zur Mannschaft stoßen kann, muss er einen negativen Corona-Test vorweisen. Nach intensivem Austausch mit den Behörden und Ärzten des Gesundheitsamtes, wurde der TVB informiert, dass alle weiteren Spieler, Trainer, Betreuer sowie Mitarbeiter als Kontaktperson zweiten Grades gelten und sich daher nicht in Quarantäne begeben müssen. An diesem Mittwoch werden jedoch alle aktiv Spielbeteiligten sowie sämtliche Mitarbeiter des TVB auf das Coronavirus getestet. Bis das Ergebnis vorliegt, werden alle Kontaktpersonen zweiten Grades ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum reduzieren. Zudem empfiehlt das Gesundheitsamt, dass auch weiterhin die bekannten Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Lesen Sie hier: Vereine und Corona – enttäuscht von der Sportstadt

Sofern alle einen negativen Corona-Test vorweisen können, darf der TVB am kommenden Freitag beim Halbfinale um den BGV-Handball Cup-antreten. Schweikards Assistent Karsten Schäfer, mit dem er seit sechs Jahren vertrauensvoll zusammenarbeitet, würde dann auf der Bank das Sagen haben. Um 20 Uhr steht in der Ludwigsburger MHP-Arena das Spiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten auf dem Programm. Das erste Halbfinale bestreiten um 17.30 Uhr Frisch Auf Göppingen und die Rhein-Neckar Löwen. Die Ergebnisse der Testung werden an diesem Donnerstag bis 14 Uhr erwartet. Einen weiteren Test wird es dann am Samstag, einen Tag vor den Finalspielen in der Porsche-Arena geben. Diese gehen am Sonntag um 13.15 Uhr (Finale/live im SWR-Fernsehen) und um 16 Uhr (Spiel um Platz drei) über die Bühne.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: