Kuriose TV-Panne um die britische Premierministerin Theresa May Foto: AFP

Peinliche Panne beim britischen Sender BBC: Im Rahmen der Brexit-Berichterstattung kam es zu einer sehr kuriosen Text-Bild-Schere um Theresa May. Die Reaktionen in den sozialen Medien ließen nicht lange auf sich warten.

London - Dem britischen Sender BBC ist eine peinliche Panne bei der Brexit-Berichterstattung unterlaufen. Zu den Worten „Theresa May sagt, sie will nach Brüssel zurückkehren, um ihr Brexit-Abkommen nachzuverhandeln“, zeigte der Sender Aufnahmen eines Kampfflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg. In Sozialen Netzwerken sorgte die Panne für belustigte Reaktionen.

Es habe sich um „menschliches Versagen“ gehandelt, teilte die BBC auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Ein BBC-Redakteur twitterte: „Ziemlich sicher, dass die Premierministerin nicht auf diese Weise nach Brüssel reisen wird, wenn es denn soweit sein sollte.“

Der Ausschnitt mit Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Weltkriegsflugzeugen gehörte zu einem Bericht über die Eröffnung eines Museums auf dem Militärflugplatz Biggin Hill in der Grafschaft Kent. Von dort starteten viele Spitfire-Jagdflugzeuge, die während der Luftschlacht um England Maschinen der deutschen Luftwaffe abfangen sollten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: