Die 17-jährige Ludwigsburgerin wird bei der Weltmeisterschaft in Montreal teilnehmen. Foto: Pressefoto Baumann

Die 17 Jahre alte Turnerin Tabea Alt aus Ludwigsburg hat sich die Qualifikation der deutschen Turnerinnen für die Weltmeisterschaft in Montreal gesichert. Und das trotz eines Sturzes vom Schwebebalken.

Stuttgart - Top-Favoritin Tabea Alt hat am Samstag trotz eines Absturzes vom Schwebebalken die Qualifikation der deutschen Turnerinnen für die Weltmeisterschaft Anfang Oktober in Montreal gesichert. Die 17 Jahre alte Gesamt-Weltcupsiegerin aus Ludwigsburg kam im Mehrkampf auf 54,600 Punkte und setzte sich vor Vizemeisterin Pauline Schäfer (Chemnitz/54,00) durch.

Tabea Alt profitierte bei ihrem Erfolg ein wenig davon, dass Mehrkampfmeisterin Elisabeth Seitz und Kim Bui nach gerade überstandenen Verletzungen keinen Vierkampf in Angriff nahmen. Seitz sorgte mit der besten Übung am Stufenbarren für das international hochwertigste Ergebnis des Tages. 14,500 Punkte erhielt die EM-Dritte aus Stuttgart für ihre Darbietung, mit der sie sich Hoffnung auf eine WM-Medaille in Montreal machen kann. Auch Alt (14,20) und Bui (14,10) kamen am Topgerät der Deutschen auf Spitzenergebnisse.

Hier geht es zu unserer großen Multimedia-Reportage über Tabea Alt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: