Der ehemalige Nationaltorwart Tim Wiese kehrt Hoffenheim den Rücken. Foto: dpa

Der ehemalige Nationalkeeper Tim Wiese und die TSG 1899 Hoffenheim gehen künftig getrennte Wege. Zu welchem Club der 32-Jährige nun wechselt, ist offen.

Der ehemalige Nationalkeeper Tim Wiese und die TSG 1899 Hoffenheim gehen künftig getrennte Wege. Zu welchem Club der 32-Jährige nun wechselt, ist offen.

Sinsheim - Der ehemalige Nationaltorhüter Tim Wiese verlässt die TSG 1899 Hoffenheim. Wie der badische Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, hätten sich beide Seiten „nach offenen und konstruktiven Gesprächen“ auf eine Trennung mit sofortiger Wirkung geeinigt. Über Einzelheiten der Vereinbarung könne keine Auskunft gegeben werden. Zu welchem Club der 32 Jahre alte Wiese wechselt, ist offen.

Es sei „eine vernünftige Lösung für alle Beteiligten“ gefunden worden, teilte Peter Rettig, der Vorsitzende der TSG-Geschäftsführung, mit. „Wir sind sehr erleichtert, dass uns dies gelungen ist und wir ein weiteres schwierige Thema zufriedenstellend gelöst haben.“

Wiese bezeichnete die Übereinkunft als „eine Grundlage“, die ihm „neue Optionen und Perspektiven“ biete. Er wolle nach einer für ihn und seine Familie „nicht gerade leichten Zeit den Blick nach vorne richten“ und seine Zukunft „in aller Ruhe“ überdenken.

Wiese war 2012 von Werder Bremen nach Hoffenheim gewechselt. Seit einiger Zeit spielte der 32 Jahre alte Profi keine Rolle mehr und war in die sogenannte Trainingsgruppe II abgestellt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: