Könnte gegen den VfB eine erneute Chance erhalten: Kevin Kuranyi, der bis 2005 bei den Schwaben kickte. Foto: Bongarts

Vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart sind die Hoffenheim-Profis Eduardo Vargas und Sebastian Rudy angeschlagen. Sollte Vargas ausfallen, könnte Kevin Kuranyi gegen seinen Ex-Club auflaufen.

Zuzenhausen - Bei 1899 Hoffenheim sind Sebastian Rudy und Eduardo Vargas vor dem Derby gegen den VfB Stuttgart stark angeschlagen. Hinter dem Einsatz des deutschen Nationalspielers (Oberschenkelverhärtung) und des Neuzugangs aus Chile (Innenbandverletzung am Knöchel) stehe ein „großes Fragezeichen“. Dies sagte Trainer Markus Gisdol vor der Partie in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr).

Bei einem Ausfall von Vargas könnte Kevin Kuranyi eine erneute Chance erhalten: Der Ex-Nationalspieler war bis 2005 beim VfB. Im Sommer wechselte er von Dynamo Moskau nach Hoffenheim, konnte bislang aber noch kein Tor für die Kraichgauer erzielen und gehörte zuletzt nicht mehr zur Stammformation.

Den VfB Stuttgart plagen vor der Auswärtspartie im Kraichgau ebenfalls Personalsorgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: