Queen Elizabeth II. verbrachte ihren 94. Geburtstag einsamer als sonst. Foto: AP/Toby Melville

Die beliebte Parade „Trooping the Colour“ muss Corona-bedingt ausfallen. Auf Schloss Windsor fand am Wochenende dennoch eine kleine Militärparade zu Ehren von Queen Elizabeth II. statt.

London - Die britische Königin Elizabeth II. hat ihren offiziellen Geburtstag mit einer kleineren Militärparade als üblich gefeiert. Statt der auch bei Touristen beliebten Parade „Trooping the Colour“ marschierte am Wochenende lediglich eine kleine Zahl von Soldaten und Musikern am Schloss Windsor auf. „Trooping the Colour“ wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt, die Parade besteht üblicherweise aus Hunderten Soldaten und Pferden und auch die königliche Familie zieht in einem Wagen an Zuschauern in London vorbei. Die Luftwaffe fliegt denn zudem über den Buckingham-Palast.

In Elizabeths fast 70 Jahren auf dem Thron wurde die jährliche „Trooping the Colour“ bisher nur einmal abgesagt, 1955 während eines landesweiten Bahnstreiks. Der tatsächliche Geburtstag der Königin ist am 21. April, da wurde sie 94 Jahre alt. Offiziell wurde ihr Geburtstag aber immer mit der Parade im Juni begangen – weil da das Wetter schöner ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: