Königin Camilla hat eine wichtige "Trooping the Colour"-Entscheidung getroffen. Foto: imago/i Images

Königin Camilla hat eine wichtige Entscheidung für "Trooping the Colour" getroffen. Sie hat das Pferd getauft, das die Geburtstagparade für König Charles III. anführen wird.

Große Ehre für die Ehefrau von König Charles III. (74): Königin Camilla (75) hat ein Pferd getauft, das die berittene Kavallerie bei der Parade zum Geburtstag des Monarchen am Samstag (17. Juni) anführen wird. Bei einer kleinen Zeremonie in den Gärten von Clarence House in London überreichte Camilla dem Pferd ein Halsband mit dem Namen Juno, bevor sie es mit einer Karotte fütterte. Außerdem wurde ein Porträt der zehnjährigen Shire-Stute von der Künstlerin Mandy Shepherd enthüllt, das vom Königshaus in Auftrag gegeben worden war, um Junos Rolle zu würdigen.

Wie "Mail Online" weiter meldet, wird Juno, die bisher als Willa Rose hieß, ihre zweijährige Ausbildung beim Life Guards Regiment offiziell beenden, wenn sie am Samstag die berittene Parade bei der "Trooping the Colour"-Zeremonie anführt. Sie wird Teil der königlichen Prozession sein, an der 1400 Soldaten, 200 Pferde und 400 Musiker sowie Mitglieder der königlichen Familie teilnehmen werden, die zu Pferd und in Kutschen vom Buckingham Palast über die Mall zur Horse Guard's Parade reiten werden.

Offizieller Titel für das Pferd

Durch ihre Teilnahme an der Parade wird dem Tier offiziell der Titel eines Drum Horse verliehen, des ranghöchsten Pferdes der Armee. Diese Pferde haben den Rang eines Majors und erhalten traditionell Namen aus der klassischen Mythologie.

Bei der Taufzeremonie stellte Oberstleutnant Tom Armitage, Kommandeur des Household Cavalry Mounted Regiment, Juno der Königin vor. Das Pferd war festlich geschmückt und trug rechts und links je eine silberne Pauke. Um für die Parade bereit zu sein, musste Juno beweisen, dass sie mit Zügeln, die durch die Steigbügel bedient werden, geritten werden kann, während sie einen Erwachsenen in voller zeremonieller Uniform sowie die beiden Instrumente trägt. Außerdem muss sie mit dem Lärm der Menge zurechtkommen und zeigen, dass sie die drei anderen Trommelpferde - Perseus, Atlas und Apollo - sicher führen kann.

Camilla traf Juno zum ersten Mal bei einem Besuch von Dyfed Shire Horses in Pembrokeshire, Wales, im Jahr 2018, als sie den Besitzer und Pferdezüchter Huw Murphy zu einem ihrer "ländlichen Helden" wählte, während sie als Gastredakteurin für die Juli-Ausgabe 2022 von "Country Life" arbeitete.

Juno ist das dritte Pferd aus Dyfed Shire, das der Household Cavalry beitritt, nach Mercury im Jahr 2010 und ihrem Vater Apollo im Jahr 2019.