Symbolbild Foto: dapd

Trockenheit begünstigt Brände - Feuerwehren in Murrhardt und Sulzbach/Murr im Einsatz.

Murrhardt/Sulzbach an der Murr  - Gleich drei Mal sind am Montag Einsatzkräfte der Feuerwehr zu Waldbränden im Rems-Murr-Kreis ausgerückt. Nach Einschätzung der Polizei hat die lang anhaltende Trockenheit den Ausbruch der Brände begünstigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Wie die Polizei mitteilte, brach gegen 14 Uhr im Gewann Hardtwald in Murrhardt-Hördthof der erste Waldbrand aus. Auf einer Fläche von 100 auf 250 Meter stand ein Mischwald mit drei bis fünf Meter hohen Bäumen in Flammen.

Kurz nach 19 Uhr geriet in Sulzbach/Murr beim Eschelsee ein ungefähr 200 Quadratmeter großes Waldstück in Brand. Die Feuerwehr Sulzbach konnte ein weiteres Ausbreiten verhindern.

Um 21.46 Uhr brach in Murrhardt bei der Tröglesmühle ein Brand im Wald aus. Hier fing ein größerer Haufen angesammeltes Holz Feuer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: