Die Frau wurde von einem angeblichen Polizisten angerufen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Eine 69-Jährige aus Weilimdorf wird von einem Mann angerufen, der sich als Polizist ausgibt und der Frau eine Gefahrensituation vorgaukelt – mit Erfolg.

Stuttgart-Weilimdorf - Eine 69 Jahre alte Frau aus Weilimdorf ist am vergangenen Freitag Opfer von Trickbetrügern geworden, die sie mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“ um mehrere Tausend Euro gebracht haben.

Wie die Polizei berichtet, meldete sich einer der Betrüger am Vormittag telefonisch bei der Seniorin und gab sich als Polizeibeamter aus. Während des Telefonats tischte der Betrüger seinem Opfer die Geschichte auf, dass ihr Name auf einer aufgefundenen Liste stehen würde. In diesem Zusammenhang sei es in ihrem näheren Umfeld bereits zu einem Raubüberfall auf eine ältere Frau gekommen. Der angebliche Beamte bat die 69-Jährige deshalb um ihre Mithilfe. Dafür benötige er jedoch mehrere Tausend Euro. Der Unbekannte brachte die Seniorin schließlich dazu, das Geld von ihrer Bank abzuheben.

Nachdem die Frau das Geld abgeholt hatte, rief der Betrüger erneut bei ihr an und fragte sie nach der Ziffernfolge auf den Geldscheinen. Als die Seniorin ihm diese mitteilte, erklärte er, dass es sich um Falschgeld handeln würde, das sie an die Polizei übergeben solle, das echte Geld würde sie später erhalten. Am Nachmittag übergab sie das Geld an einen Abholer. Der angebliche Beamte meldete sich anschließend nicht mehr.