Trickbetrug in Stuttgart-Wangen Angebliche Heizungs-Techniker bestehlen 83-Jährige

Von red/bb 

Unter dem Vorwand, die Heizung kontrollieren zu müssen, haben sich zwei Betrüger Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in Stuttgart-Wangen verschafft und sie bestohlen. (Symbolfoto) Foto: dpa
Unter dem Vorwand, die Heizung kontrollieren zu müssen, haben sich zwei Betrüger Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in Stuttgart-Wangen verschafft und sie bestohlen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Sie kamen als angebliche Mitarbeiter eines Stromanbieters und wollten einen Blick auf die Heizkörper bei einer 83-Jährigen in Stuttgart-Wangen werfen. Als das Duo wieder ging, ließ es den Schmuck der Seniorin mitgehen.

Stuttgart-Wangen - Mit einem Trick haben sich zwei unbekannte Männer am Mittwochmittag Zutritt zur Wohnung einer 83-Jährigen in Stuttgart-Wangen verschafft und die alte Dame bestohlen.

Wie die Polizei berichtet, hatte bereits am Montag ein unbekannter Mann bei der 83-Jährigen in der Nähterstraße geklingelt und sich als Mitarbeiter eines Stromanbieters ausgegeben. Nach einem Beratungsgespräch ging der Mann wieder. Am Mittwochmorgen erhielt sie dann einen Anruf, indem ihr der Besuch zweier Mitarbeiter ankündigt wurde, die die Heizkörper inspizieren sollten.

Die beiden Täter trafen gegen 11.30 Uhr bei der Seniorin ein und gaben sich als Mitarbeiter des Stromanbieters aus. Angeblich müssten sie die Heizung kontrollieren. Die 83-Jährige ließ das Duo in die Wohnung. Während einer der Täter die Frau in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte sein Komplize die Wohnung und stahl Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro.

Später – die dreisten Diebe waren längst über alle Berge – bemerkte die 83-Jährige den Diebstahl und alarmierte die Polizei. Einer der Täter soll laut ihrer Angaben ungefähr 25 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß sein. Er hat dunkle, kurze Haare und soll ein Tattoo in Form eines Datums auf einem Unterarm getragen haben. Der zweite Mann soll zwischen 40 und 50 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein und kaum noch Haare haben.

Zeugen melden sich unter der Telefonnummer: 0711/8990-5778.

Redaktion Wangen

Ansprechpartnerin
Caroline Friedmann
wangen@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt