Lawrence verrät: "Ich habe meine Karriere aufgebaut. Ich muss mein Privatleben aufbauen, mir ein Haus kaufen, in Verbindung mit den Menschen um mich herum treten und eine Weile nicht arbeiten." Foto: dpa

Jennifer Lawrence will nicht anders behandelt werden. Der Star aus der "Tribute von Panem"-Reihe möchte trotz Hollywood-Rummels privat auf dem Teppich bleiben.

Jennifer Lawrence will nicht anders behandelt werden. Der Star aus der "Tribute von Panem"-Reihe möchte trotz Hollywood-Rummels privat auf dem Teppich bleiben.

Los Angeles - Die "Tribute von Panem"-Darstellerin Jennifer Lawrence ließ ihre Schauspiel-Trophäe, die sie zu Beginn des Jahres für ihre Rolle in "Silver Linings Playbook" gewann, im Haus ihrer Mutter, damit die Leute nicht so viel Aufhebens um sie machen und sie sich mit normalen Menschen umgeben kann.

Gegenüber der Zeitung "USA Today" sagte Lawrence: "Wenn Menschen dich anders behandeln, obwohl du dich nicht anders fühlst, ist das wirklich abschreckend. Ich bin allergisch diesen Dingen gegenüber. Man sieht es an der Art, wie sie dich anschauen. Ich könnte es verstehen, wenn ich mich mit solchen Leuten umgeben würde, deswegen verändert man sich. Ich suche Menschen, die sich nicht verändern. Daher bekomme ich meine Realität."

Die 23-jährige Schauspielerin ist derzeit mit ihrem britischen "X-Men"-Co-Star Nicholas Hoult zusammen, der sie auf dem Teppich hält. Sie hofft, nach den Dreharbeiten zum letzten Teil der "Die Tribute von Panem"-Reihe nachzuholen, was sie bisher verpasst hat. Lawrence verrät: "Ich habe meine Karriere aufgebaut. Ich muss mein Privatleben aufbauen, mir ein Haus kaufen, in Verbindung mit den Menschen um mich herum treten und eine Weile nicht arbeiten."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: