Queen Elizabeth II. bei einem Besuch in der St. Paul's Kathedrale in London Foto: KGC-102/195/starmaxinc.com/ImageCollect

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Queen Elizabeth II. wird am Mittwochnachmittag Boris Johnson zum neuen Premierminister ernennen. Ihre Schottlandreise muss deshalb warten.

Queen Elizabeth II. (93) muss ihre persönlichen Bedürfnisse wieder einmal hintenanstellen. Um am heutigen Mittwochnachmittag den britischen Politiker Boris Johnson (55) zum neuen Premierminister zu ernennen, hat die 93-jährige Monarchin ihren alljährlichen Urlaub auf ihrem schottischen Landsitz Balmoral verschoben. Medienberichten zufolge wollte sie bereits in der vergangenen Woche aufbrechen. Nun soll die Reise nach dem Treffen beginnen.

Sie wollen mehr über die britische Monarchin erfahren? Hier gibt es das Buch "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie"

Die Queen empfängt den umstrittenen Ex-Außenminister am Nachmittag im Buckingham Palast. Johnson löst Theresa May (62) als Premierministerin ab, die seit Juli 2016 das Amt inne hatte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: