Herzogin Kate trug zur Beerdigung von Prinz Philip eine besondere Halskette. Foto: imago images/i Images

Am Samstag wurde Prinz Philip in Windsor beigesetzt. Herzogin Kate zollte dem Verstorbenen und der Queen auf besondere Weise Anerkennung.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz William (38) und der übrigen britischen Königsfamilie verabschiedete sich Herzogin Kate (39) am Samstagnachmittag (17. April) von Prinz Philip (1921-2021). Zu ihrer Trauergarderobe trug sie ein ganz besonderes Schmuckstück - eine Halskette aus der persönlichen Sammlung von Queen Elizabeth II. (94).

Wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet, zollte die 39-Jährige der Monarchin und ihrem Prinzgemahl mit ihrer Wahl des enganliegenden Schmuckstücks aus japanischen Perlen und Diamanten auf besondere Weise Tribut. Denn: Bereits bei einem Abendessen anlässlich des 70. Hochzeitstages der Queen und Prinz Philip im Jahr 2017 trug Kate die Halskette.

Prinzessin Diana trug die Perlenkette im Jahr 1982

Aber nicht nur Prinz Williams Ehefrau zierte der besondere Schmuck bereits. Seine 1997 verstorbene Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997), trug die Perlenkette im Jahr 1982. Damals lieh die Queen sie ihrer Schwiegertochter für ein Bankett der niederländischen Königin Beatrix (83) während eines Staatsbesuchs im Londoner Hampton-Court-Palast.

Die erste Ehefrau von Prinz Charles (72) war bei der Beerdigung von Prinz Philip also dank Herzogin Kates Schmuckauswahl auf gewisse Weise ebenfalls anwesend. Und nicht nur die Halskette, sondern auch die Perlenohrringe, die die 39-Jährige mit ihr kombinierte, wurden bereits von Lady Di getragen.

Queen Elizabeth II. trug die Kette an Margaret Thatchers 70. Geburtstag

Die Queen selbst trug die Halskette in den 80er und 90er Jahren - unter anderem 1995 während eines Dinners anlässlich des 70. Geburtstages der früheren Premierministerin Margaret Thatcher (1925-2013, "Margaret Thatcher: The Autobiography").