Caroline Flack bei einem Auftritt in London Foto: Featureflash Photo Agency/Shutterstock

Die britische TV-Moderatorin Caroline Flack, die einst mit Prinz Harry liiert gewesen sein soll, ist im Alter von 40 Jahren gestorben.

Die bekannte britische Fernsehmoderatorin Caroline Flack ist im Alter von 40 Jahren gestorben. Flack, die unter anderem für die Show "Love Island" gearbeitet hat, soll laut Medienberichten am Samstag in ihrer Wohnung in London gefunden worden sein. Sie hätte offenbar am 4. März vor Gericht erscheinen müssen, weil sie ihren Freund angegriffen haben soll. Im Dezember plädierte sie auf "nicht schuldig".

Der "Guardian" zitiert aus einem Statement von Flacks Familie: "Wir können bestätigen, dass unsere Caroline heute, am 15. Februar, verstorben ist." Zugleich wurde die Presse gebeten, "in dieser schwierigen Zeit" die Privatsphäre der Familie zu respektieren. Unter Berufung auf einen Anwalt der Familie berichteten britische Zeitungen, dass Flack sich das Leben genommen habe.

Moderatorin von Reality-Shows

Flack präsentierte im Fernsehen viele Reality-Shows, zum Beispiel "The X Factor" oder die britische Ausgabe des Dschungelcamps. Die Moderatorin, die 2,6 Millionen Follower auf Instagram hatte, gewann 2014 zudem die BBC-Show "Strictly Come Dancing". Für Aufsehen sorgten in der Vergangenheit auch ihre angeblichen Romanzen mit Harry Styles und Prinz Harry. Bis vergangenen Dezember arbeitete Flack für "Love Island". Auf Twitter heißt es vom Sender: "Jeder bei Love Island und ITV ist schockiert und traurig über diese unfassbar traurige Nachricht."

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

  
Trauer
  
Tod
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: