VfB-Coach Thomas Schneider möchte, dass seine Spieler auf dem Platz ein bisschen dominanter auftreten. Hier sind die Bilder vom Traininf am Dienstag. Foto: Pressefoto Baumann

Nach dem 0:2 gegen Mönchengladbach ist mehr als deutlich: der VfB Stuttgart steckt im Mittelmaß fest. Vorübergehend, hoffen Spieler und Verantwortliche. Für die Entwicklung nach vorne braucht es allerdings mehr als ein bisschen Arbeit. Hier sind die Bilder vom Training.

Nach dem 0:2 gegen Mönchengladbach ist mehr als deutlich: der VfB Stuttgart steckt im Mittelmaß fest. Vorübergehend, hoffen Spieler und Verantwortliche. Für die Entwicklung nach vorne braucht es allerdings mehr als ein bisschen Arbeit. Hier sind die Bilder vom Training.

Stuttgart - Für den VfB Stuttgart ist der Abschied aus dem Mittelmaß eine Frage der Zeit. Nur wann es soweit ist, das kann nach dem Tiefschlag gegen Borussia Mönchengladbach keiner so richtig sagen. „Wir sind noch in der Entwicklungsphase“, beteuert Kapitän Christian Gentner. „Entwicklung braucht Kontinuität“, bekräftigt auch Trainer Thomas Schneider, der mit den Schwaben in seinen zehn Partien als Cheftrainer 16 Punkte holte und dem Fußball-Bundesligisten einen neuen Anstrich verpassen will.

„Wir wollen versuchen, dominant aufzutreten“, nannte Gentner einen Aspekt der Spieleröffnung, auf den sein 41 Jahre alter Coach in der täglichen Arbeit Wert legt. „Das ist ein Prozess, der dauern kann“, ahnt jedoch der Mittelfeldspieler, dem es im Stuttgarter Spiel an Souveränität und Automatismen mangelt.

Klicken Sie sich durch die Bilder vom VfB-Training am Dienstag!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: