Hannes Jon Jonsson (links) und sein damaliger Co-Trainer Roman Frimmel waren bis Anfang Januar beim österreichischen Handball-Erstligisten SG Westwien verantwortlich. Foto: Getty

Offenbar ist die SG BBM Bietigheim auf der Suche nach einem Nachfolger von Ex-Trainer Ralf Bader fündig geworden.

Stuttgart - Es war ein Paukenschlag als die SG BBM Bietigheim am Wochenende verkündete, sich von Cheftrainer Ralf Bader getrennt zu haben. Nun ist der Handball-Bundesligist bei der Suche nach einem Nachfolger offenbar fündig geworden.

Wie isländische Medien berichten, soll Hannes Jon Jonsson die vom Abstieg bedrohten Bietigheimer bis zum Ende der Saison übernehmen. Allerdings heißt es auch, Jonsson habe für die kommende Saison bereits beim isländischen Erstligisten UMF Selfoss zugesagt, nachdem er vor wenigen Wochen beim Österreichischen Erstligisten SG Insignis Handball Westwien entlassen worden war.

Kein Unbekannter in der Bundesliga

Der 38-jährige Isländer wäre kein Unbekannter in der Bundesliga. Von 2008 bis 2015 war der Ex-Nationalspieler (36 Spiele) zunächst bei der TSV Hannover-Burgdorf (bis 2012) und später für den ThSV Eisenach als Spieler aktiv. Nach seinem Gastspiel in Deutschland wechselte der Mittelmann zunächst als Spielertrainer nach Wien, ehe er sich ab der Saison 2016/17 rein auf seine Trainertätigkeit beschränkte.

Bislang war zu der Personalie von der SG BBM Bietigheim keine Stellungnahme zu bekommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: