Für dem Jungen kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild) Foto: dpa/Nicolas Armer

Bei einem tragischen Unglück im niedersächsischen Haren ist ein zwei Jahre alter Junge ums Leben gekommen. Er war von einem Radlader, den sein Vater steuerte, erfasst worden.

Haren - Ein zweijähriger Junge ist am Montag im niedersächsischen Haren bei einem Unfall auf einem Bauernhof ums Leben gekommen. Er wurde nach Angaben der Polizei in Lingen an der Ems von einem Radlader erfasst, der von seinem eigenen Vater gesteuert wurde.

Der Vater und die übrige Familie stünden „massiv unter Schock“, wie die Beamten weiter mitteilten. Der Junge starb noch an der Unfallstelle. Die Polizei nahm Ermittlungen zum genauen Hergang des Geschehens auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: