Der Ludwigsburger Pferdemarkt findet zum zweiten Mal in Folge nicht statt. Foto: factum/Weise/Simon Granville/factum

Vor einigen Wochen hatten die Veranstalter das Traditionsfest noch auf später im Jahr verschoben, nun steht fest: Der Ludwigsburger Pferdemarkt findet nicht statt – genauso wie eine weitere Veranstaltung.

Ludwigsburg - Ein weiterer fester Bestandteil des Ludwigsburger Festbetriebs ist aus dem Veranstaltungskalender gestrichen. Wie der städtische Eigenbetrieb Tourismus und Events (Telb) mitteilt, findet der Ludwigsburger Pferdemarkt in diesem Jahr nicht statt. Grund ist die fehlende Planungssicherheit. „Auch die vor vielen Wochen bereits erfolgte Terminverschiebung in den Juli gibt uns vor dem Hintergrund der derzeitigen Lage und der damit verbundenen fehlenden Perspektive leider keinen Spielraum“, sagt Telb-Geschäftsführer Mario Kreh.

„Wir haben es uns nicht leicht gemacht und bis zum Ende versucht, den Pferdemarkt mit einem alternativen Konzept möglich zu machen. Wir mussten uns aber eingestehen, dass eine Umsetzung in diesem Jahr leider nicht möglich ist.“ Der Pferdemarkt benötigt mehrere Monate Vorlaufzeit. Hätte man die Ideen, wie das Fest stattfinden könnte, nun vertieft, wären Kosten entstanden. „Die können wir aufgrund der Unsicherheiten jedoch nicht verantworten“, sagt Andreas Zaiß, Leiter der Abteilung Veranstaltungen bei der Telb.

Kinderfest und Antikmeile: Noch keine Entscheidung

Ebenfalls abgesagt sind die Steillagentage, die am 10. und 11. Juli hätten stattfinden sollen. Alternativ wollen mehrere Weinbauern vom 31. Juli bis zum 1. August die „Steilen Ludwigsburger“ auf der Felsenkanzel zwischen Neckarweihingen und Poppenweiler durchführen – allerdings ohne Rahmenprogramm. Was mit dem Kinderfest Anfang September und der Antikmeile am letzten Septemberwochenende passiert, steht noch nicht fest. „Da haben wir noch einige Wochen Zeit, bis wir eine Entscheidung treffen müssen“, sagt Mario Kreh.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: