Campino kommt mit den Toten Hosen nach Stuttgart. Foto: dpa

Von seinem Hörsturz hat sich Campino gut erholt. Am 21. Juli treten die Toten Hosen vor 65.000 Fans in Stuttgart auf. Auf dem Wasen wird eine 43 Meter breite Bühne aufgebaut. Lieber Badefan Campino, unser schönes Leuze ist nicht weit entfernt!

Stuttgart - Zuerst die gute Nachricht: Campino, der Sänger der Toten Hosen, ist wieder fit. Auf seiner Tour „Launen der Natur“ hatte er am 7. Juni einen Hörsturz erlitten. Wegen der Natur eines gestressten Körpers musste die Band mehrere Konzerte absagen, unter anderem in Berlin. „Campino hat sich gut erholt“, berichtet Veranstaltersprecher Arnulf Woock erfreut.

Und nun die schlechte Nachticht: Fans ohne Karten haben Pech. Das erste Konzert nach Campinos Erkrankung am Samstag, 21. Juli, auf dem Cannstatter Wasen ist restlos ausverkauft. 65 000 dürfen auf den Platz am Neckar – und kein einziger und keine einzige mehr. Die Vorgruppen starten um 17 Uhr. Kurz nach 20 Uhr kommen die Düsseldorfer, die am Stuttgarter Super-Mega-Wochenende teilnehmen und vorm größten Publikum spielen werden. Am Tag darauf tritt Helene Fischer in der Mercedes-Benz-Arena an (es gibt noch Karten), und die Fantastischen Vier feiern bei den Jazz Open auf dem Schlossplatz ihr Heimspiel. .

Ein Hosenkonzert ist eine Stehparty

So eine Häufung der Blockbuster-Konzerte hat Arnulf Woock vom Musiccircus, der schon lange im Geschäft ist, noch nicht erlebt. Logistische Höchstleistungen sind erforderlich. „Unsere Helfer und Mitarbeiter kommen aus ganz Europa“, sagt er.

Auf dem Wasen sind etwa 50 kräftige Männer dabei, die 43 Meter breite Bühne für Campino und seine Jungs auf der unteren Seite, also in Richtung König-Karls-Brücke, aufzubauen. Weiter oben stehen die Gerippe für die Volksfest-Zelte bereits. Tribünen mit Sitzplätzen wird es nicht geben. Ein Hosenkonzert ist eine Stehparty. Einlass ist um 15.30 Uhr. Wer einen Platz im vorne abgesperrten Bereich erwischt, sitzt nicht stundenlang fest. Beim Rausgehen gibt’s ein Bändel für die Rückkehr.

Das Mineralbad Leuze hat bis 23 Uhr auf

Lieber Campino, mit einem Hörsturz ist nicht zu spaßen. Denken Sie deshalb auch während der Tour an Erholung! Bei uns sind Sie genau richtig, was Wellness angeht. Sie lieben zu Recht nächtliche Badausflüge, was in Dresden Wellen geschlagen hat. Wenige Meter von der Wasenbühne entfernt befindet sich das Mineralbad Leuze, ein Jungbrunnen! Samstags haben dort Sauna und kalte Becken regulär bis 23 Uhr auf. Ihr Konzert muss Punkt 22.30 Uhr zu Ende sein. Wird also knapp. Fragen Sie jetzt bitte nicht, wo man am besten über den Leuze-Zaun steigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: