Zu tief ins Glas geschaut: Hugo Lloris muss jetzt wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht. Foto: AFP

Tottenhams Torhüter und Weltmeister Hugo Lloris ist in London mit Alkohol am Steuer erwischt worden. Die Polizei erwischt den 31-Jährigen. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten.

London - Frankreichs Weltmeister-Torwart Hugo Lloris (31) muss sich wegen Alkohols am Steuer vor Gericht verantworten.

Der Keeper des englischen Premier-League-Klubs Tottenham Hotspur wurde in der Nacht zum Freitag um 1.20 Uhr Ortszeit in London von der Polizei angehalten und hatte wohl zu viel Alkohol getrunken.

Drei Tage vor dem Auswärtsspiel bei Manchester United wurde Lloris gegen eine Kaution wieder auf freien Fuß gelassen, er erhielt aber auch eine Vorladung für den 11. September beim Amtsgericht von Westminster.

Hugo Lloris stand bereits zwei Mal für Tottenham im Tor

„Hugo Lloris, 31, aus East Finchley, wurde am Freitag, dem 24. August, wegen Alkohol am Steuer angeklagt“, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Lloris hatte Frankreich in Russland als Kapitän zum WM-Triumph geführt, nach seinem Urlaub stand er bereits in den ersten beiden Ligaspielen im Tottenham-Tor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: