Allianz MTV Stuttgart hat einen neuen Cheftrainer: Tore Aleksandersen. Foto: Allianz MTV Stuttgart

Allianz MTV Stuttgart hat einen Nachfolger für Giannis Athanasopoulos gefunden. Künftig fungiert in Tore Aleksandersen ein Norweger als Cheftrainer beim Deutschen Volleyball-Meister von 2019.

Berlin - Der Norweger Tore Aleksandersen wird ab dem 14. Dezember neuer Cheftrainer beim Frauen-Volleyball-Bundesligisten Allianz MTV Stuttgart. Der 52-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Saisonende, wie der Verein am Dienstag mitteilte.

Lesen Sie hier: Lob für Übergangscheftrainer Erik Reitsma

Aleksandersen tritt die Nachfolge von Giannis Athanasopoulos an. Er hatte dem Verein nach dem überraschenden Aus im Halbfinale des DVV-Pokals wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Weiterentwicklung beim Deutschen Meister von 2019 seine sofortige Vertragsauflösung angeboten.

Aleksandersen arbeitete von 2003 bis 2008 beim Ligakonkurrenten SSC Palmberg Schwerin und holte dort zweimal den DVV-Pokal und eine Meisterschaft. In der Spielzeit 2010/2011 kehrte er für ein ähnliches kurzes Projekt wie in Stuttgart zurück und gewann mit Schwerin erneut den Meistertitel. Zuletzt arbeitete er in der Türkei. Zudem betreute er die Nationalmannschaften von Norwegen und Finnland.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: