Hoch hinaus: Sarah während des vorletzten Shootings bei "Germany's next Topmodel" Foto: ProSieben/Sven Doornkaat

Die Finalistinnen der aktuellen Ausgabe von "Germany's next Topmodel" stehen fest. Vier Mädchen kämpfen nächste Woche in Berlin um den diesjährigen Titel. Für die endgültige Entscheidung im Halbfinale holte sich Heidi Klum Hilfe als Toni Garrn.

April, April im Mai: Nachdem die sechs übrig gebliebenen Mädchen in der aktuellen Staffel der ProSieben-Castingshow "Germany's next Topmodel" eigentlich dachten, sie stehen schon fix im großen Finale, wurden sie von Model-Mama Heidi Klum (46) zunächst geschockt. In einer allerletzten Bonusrunde soll das Teilnehmerfeld doch noch einmal dezimiert werden. Erst am Ende des echten Halbfinales stand somit fest, dass Jacky (21), Maureen (20), Sarah (20) und beim großen Finale am Donnerstag, den 21. Mai live in Berlin um den Thron und den begehrten Titel kämpfen werden.

Hier gibt es die besten Catwalk-Hits aus "Germany's next Topmodel"

Doch der Reihe nach: Heidi erzählte ihrem Nachwuchs auf dem vermeintlichen Weg zum Flughafen, dass sie noch eine weitere Woche in Kalifornien verbringen werden. Bis auf ein Mädchen: Bei der ersten Challenge mussten die werdenden Models in einem Höhenshooting beweisen, dass sie schwindelfrei sind. Nur an einer Traverse gesichert, posierten die "GNTM"-Teilnehmerinnen in 15 Metern auf einem Balken balancierend für die Kamera. Natürlich nicht etwas für Jedermann: Tamara (19) konnte ihre Angst als Einzige nicht überwinden und wurde von Heidi anschließend direkt nach Hause geschickt.

Toni Garrn unterstützt Heidi Klum bei der Entscheidung

Später ging es für die fünf letzten Teilnehmerinnen zur endgültigen Entscheidung, wer ins Finale einziehen darf. Dabei mussten die Mädchen insgesamt zwei Outfits auf einem spektakulären Rooftop-Catwalk inmitten der Syline von Los Angeles präsentieren und sogar gegen ein echtes Topmodel antreten: Toni Garrn (27) gab sich die Ehre, um neben ihren jeweils kurzen Model-Auftritten sogar Heidi und Julien Macdonald (49) bei der endgültigen Entscheidung in der Jury zu unterstützen.

Bei den Walks patzten dann zwei Kandidatinnen: Lijana (23) und Anastasia (20) mussten sich harte Kritik von der Jury anhören und traten kurz vor dem Ende gemeinsam vor Klum, Garrn und Macdonald um die finale Entscheidung entgegenzunehmen. "Heute seid ihr die Schlechtesten gewesen", wurde Klum umgehend deutlich. Am Ende reichte es dann jedoch knapp für Lijana, die das letzte Ticket für die Finalshow in Berlin in Empfang nehmen durfte. "Natürlich ist es hart, so kurz vor dem Finale auszuscheiden. Aber ich werde meinen Weg gehen", sagte Anastasia zum Abschied unter Tränen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: