Bei einem Unfall ist ein 76 Jahre alter Radfahrer in Salach ums Leben gekommen. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 76-jähriger Radler fährt in Salach über die Straße, ohne auf die Autos zu achten. Eine 69-jährige Toyota-Fahrerin erfasst den Mann mit ihrem Auto.

Salach - In Salach (Kreis Göppingen) ist am Dienstagabend ein 76 Jahre alter Radfahrer von einem Auto erfasst und getötet worden.

Wie die Polizei meldet, fuhr gegen 17.15 Uhr eine 69-Jährige mit ihrem Toyota von Salach in Richtung Süßen. An einer Bushaltestelle fuhr der Radler von links über die Straße – offenbar ohne auf die Autos zu achten.

Noch an der Unfallstelle gestorben

Der Toyota erfasste den Mann ungebremst. Der Radfahrer wurde durch den heftigen Aufprall auf die Fahrbahn geschleudert. Dort erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Die Autofahrerin erlitt durch den Verkehrsunfall einen Schock. Sie wurde ärztlich betreut.

Die Polizei konnte die Identität des Radlers zunächst nicht feststellen. Kurz vor 23 Uhr am Dienstag aber meldete sich ein Mann bei der Polizei: Er vermisse seinen 76-jährigen Vater. Als diesen identifiziert er anschließend das Unfallopfer.

  
Salach
  
tot