In Stuttgart ereignete sich ein tödlicher Unfall. Foto: dpa/Carsten Rehder

Unfall mit tödlichen Folgen: Nach einem schweren Sturz ist eine Skateboarder aus Stuttgart an den Folgen seiner Kopfverletzungen gestorben. Er hatte auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle verloren.

Stuttgart - Knapp eine Woche nach einem schweren Unfall mit einem sogenannten Longboard ist ein 26 Jahre alter Mann an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Der Mann war am vergangenen Sonntag in den frühen Morgenstunden mit seinem Gefährt in der Mercedesstraße in Stuttgart schwer gestürzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er habe alleinbeteiligt auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Skateboard verloren.

Daraufhin zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Am Samstag starb er nun in einem Stuttgarter Krankenhaus. Ein Longboard ist eine Skateboard-Variante mit breiteren Rollen und einem längeren Brett.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: