Bei dem Unfall auf der A8 bei Pforzheim kam ein 22-Jähriger ums Leben. Foto: SDMG/Gress

Tragischer Unfall auf der A8 bei Pforzheim: Am Mittwochnachmittag kracht ein 22-jähriger VW-Fahrer in einen Lkw und wird von einem Audi komplett unter den Laster geschoben. Für den 22-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät.

Pforzheim - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Pforzheim (wir berichteten) ist ein 22 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, waren an dem Verkehrsunfall nach derzeitigen Erkenntnissen zwei Autos sowie ein Lastwagen beteiligt. Die Fahrzeuge waren gegen 13.15 Uhr von Karlsruhe in Richtung Stuttgart unterwegs, als der Lkw auf Höhe der Autobahnauffahrt Pforzheim-West den Fahrstreifen wechselte.

Kurz darauf krachte der 22-Jährige mit seinem VW von hinten in den Lkw. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde der VW von einem nachfolgenden Audi eines 35-Jährigen weiter unter den Lastwagen geschoben. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen verstarb der 22-Jährige noch am Unfallort. Der Fahrer des Lastwagens sowie der Audi-Fahrer mussten verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die A8 musste bis 17 Uhr gesperrt werden

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die A8 musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis 17 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Karlsbad ausgeleitet. Neben mehreren Einsatzkräften der Polizei waren auch die Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens wird auf insgesamt 80.000 Euro geschätzt.

Die Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim bittet Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer 07231/186-3111 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

  
A8
  
Unfall
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: