Die Feuerwehr Weissach hat Samstagnacht zwei Männer geborgen, von denen einer verstorben ist. Foto: www.mauritius-images.com

Am frühen Samstagmorgen hat die Weissacher Feuerwehr zwei Männer vom Ufer der Weissach geborgen. Beide waren offenbar stark unterkühlt, einer der Männer ist nach den Angaben der Polizei inzwischen gestorben.

Weissach im Tal - Zwei stark unterkühlte Männer hat die Freiwillige Feuerwehr von Weissach im Tal in der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr am Morgen vom Ufer des Bachs Weissach geborgen. Einer der Männer, der Anfang 50 gewesen sein soll, ist nach den Angaben der Polizei inzwischen in einem Krankenhaus gestorben. Die Männer befanden sich nach Auskunft des Weissacher Feuerwehrkommandanten Jürgen Gerst am Fuße einer steilen Böschung neben der Weissach auf einem unbebauten Streckenabschnitt zwischen der Ortschaft Unterweissach und dem Weiler Aichholzhof.

Die Feuerwehr sei über die Rettungsleitstelle alarmiert worden, so Gerst. Von wem, dazu könne er nichts sagen. Die Retter hätten die Männer mit Hilfe einer Leiter geborgen. Das Polizeipräsidium Aalen bestätigte auf Nachfrage nur, dass in Weissach zwei Personen geborgen worden seien, von denen eine nicht mehr am Leben sei. Über die näheren Umstände und dazu, ob die Männer vielleicht betrunken waren, wollte sich der Sprecher nicht äußern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: