Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Titisee-Neustadt sind am Samstag zwei Motorradfahrer gestorben. Foto: dpa/Symbolbild

Bei einem schweren Unfall sind am Samstag zwei Motorradfahrer bei Titisee-Neustadt ums Leben gekommen. Ein Autofahrer hatte mit seinem Fahrzeug ein anderes überholt und war dabei mit den beiden Bikern zusammengestoßen.

Bei einem schweren Unfall sind am Samstag zwei Motorradfahrer bei Titisee-Neustadt ums Leben gekommen. Ein Autofahrer hatte mit seinem Fahrzeug ein anderes überholt und war dabei mit den beiden Bikern zusammengestoßen.

Titisee-Neustadt - Zwei Motorradfahrer sind am Samstag beim Überholmanöver eines Autos getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Wagen ein weiteres Fahrzeug auf der Bundesstraße 317 zwischen Titisee-Neustadt und Bärental (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) überholt. Dabei stieß das Auto mit den beiden entgegenkommenden Motorradfahrern zusammen.

Der Wagen überschlug sich bei dem Unfall und fing Feuer - die Insassen wurden verletzt. Einer der beiden Motorradfahrer wurde über das überholte Fahrzeug geschleudert. Beide Biker starben an der Unfallstelle. Details zu den Personen nannte die Polizei nicht. Die Bundesstraße musste mehrere Stunden gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: