Peilen in dieser Saison den Klassenverbleib mit dem DJK Sportbund Stuttgart an: Spitzenspieler Dauud Cheaib (links) und Trainer Thomas Walter. Foto: /Baumann/Julia Rahn

Die Tischtennis-Männer des DJK Sportbund Stuttgart ändern ihre Personalpolitik, was Auswirkungen auf die Ziele in der dritten Liga hat.

Richtungswandel bei den Tischtennis-Männern des DJK Sportbund Stuttgart. In den vergangenen beiden Drittliga-Jahren scheiterte die Mannschaft jeweils nur knapp am Aufstieg in die zweite Liga. Zuletzt war es ein vierter Rang, 2022 war es Platz zwei, ehe im damaligen Entscheidungsspiel bei einem 5:5-Remis lediglich die minimal schlechtere Satzdifferenz den Sprung nach oben kostete. Und nun? Ist das Ziel der Klassenverbleib.