Die Schlemmer-Ausstellung ist auch am Ostersonntag einen Besuch wert Foto: Staatsgalerie

Stubenhocken ist über die Osterfeiertage nicht angesagt. Zahlreiche Angebote in den Stuttgarter Museen locken die Besucher. Manche sind ohnehin im Endspurt – so die Ausstellung „Visionen einer neuen Welt“ mit Werken von Oskar Schlemmer, die nur noch bis 19. April zu sehen ist.

Stuttgart - Der Kirchgang mag für die meisten Gläubigen am Karfreitag oder am Sonntag ein Pflichttermin sein. Ansonsten: Stubenhocken ist nicht zwingend. Über die Feiertage locken zahlreiche kulturelle Angebote.

Ausstellungen und Museen

Sie gehört zu den beliebtesten Ausstellungen in Stuttgart der jüngeren Zeit. Und man sollte sich durchaus sputen. Zwar wurde „Visionen einer neuen Welt“, die große Landesausstellung des Stuttgarter Bauhauskünstlers Oskar Schlemmer, bis 19. April verlängert. Aber ob man an den kommenden Wochenenden Zeit für den Gang durch die Staatsgalerie hat? Geöffnet ist die Ausstellung an allen vier Tagen, also von Karfreitag bis Ostermontag, von 10 bis 18 Uhr.

„Balle Balle Knalle“ ist der Titel der Sonderpräsentation im Stuttgarter Kunstmuseum am Schlossplatz mit den Werken von Dieter Roth. Die Ausstellung im Glaskubus ist nur noch bis eine Woche nach Ostern geöffnet. Am Karfreitag ist geschlossen, von Samstag bis Ostermontag allerdings von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

„Myanmar – Das goldene Land“ hat im Linden-Museum ebenfalls nur noch einige Woche vor sich. Die Schau gewährt umfassende Einblicke in die Kultur eines Landes, das sich nach langen Jahren der Isolation auf den Weg in die Moderne begibt. Am Karfreitag ist geschlossen, von Samstag bis Ostermontag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart, aufgeteilt in das Museum am Löwentor und das Schloss Rosenstein, hat an allen vier Tagen über Ostern geöffnet – jeweils von 10 bis 18 Uhr. Im Rosenstein ist noch bis 31. Mai die Sonderausstellung „Unser Bodensee“ zu sehen. Außerdem haben die Mitarbeiter ein besonderes Angebot für Kinder vorbereitet: Bei einer Osterrallye durch beide Häuser besteht die Chance, tolle Dino-Eier oder Familienjahreskarten zu gewinnen.

Zwei Automuseen von Weltgeltung hat kaum eine andere Großstadt weltweit zu bieten. Das Porsche Museum wie das Mercedes-Benz-Museum haben von Karfreitag bis Ostermontag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Von Schiller bis Kärcher – von Erstdruck bis Hochdruck: Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg hat eine Reihe neuer Ausstellungsstücke zu bieten. Eine der jüngsten Erwerbungen ist die äußerst seltene Erstausgabe von Friedrich Schillers Dissertation. Der Text „Versuch über den Zusammenhang der thierischen Natur des Menschen“ erschien 1780 und ist nun im Wissenschaftsbereich des Hauses der Geschichte zu sehen. Das Haus ist an Karfreitag zu, von Samstag bis Ostermontag ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Wilhelma, Mineralbäder

Tierpark

Die menschliche Natur des Tiers – möglicherweise lassen sich hierzu mehr Erkenntnisse erlangen, sofern man sich am Wochenende ins Freie begeben will – wobei die Wilhelma natürlich auch etliche Indoor-Raritäten zu bieten hat. Der Zoologisch-botanische Garten wirbt bekanntlich damit, an 365 Tagen im Jahr geöffnet zu haben – der Haupteingang ist somit auch in diesem Jahr von Karfreitag bis Ostermontag von 8.15 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet, der Park wird wie im gesamten April um 19.30 Uhr geschlossen.

Und: Mit perfektem Timing hat es die Natur eingerichtet, dass der Magnolienhain der Wilhelma dieses Jahr genau um Ostern herum seine größte Pracht entfaltet. Tausende von Knospen an den mehr als 70 Bäumen im Maurischen Garten gehen in diesen Tagen auf. Am Karsamstag gibt es zudem einige Führungen: Um 10 und 12 Uhr geht es um die Papageien. Treffpunkt am Brunnen der oberen Terrasse (Mindestalter acht Jahre). Um 15.30 Uhr werden in der Führung die Tiere des Amazonienhauses vorgestellt, Treffpunkt vor Ort (kein Mindestalter). Für die Führungen ist eine Anmeldung unter 07 11 / 540 20 erforderlich.

Mineralbäder

Alle Stuttgarter Mineralbäder haben an Karfreitag geschlossen. Das Leuze hat von Samstag bis Ostermontag von 6 bis 21 Uhr (Schwimmbad) geöffnet, das Mineralbad Cannstatt von 9 bis 21.30 Uhr. Das Mineralbad Berg hat durchgehend von Karfreitag bis Ostermontag geschlossen, ebenso die meisten Hallenbäder. Ausnahme: Heslach (Karsamstag 7 bis 19 Uhr), Leo-Vetter-Bad (Karsamstag 7 bis 19 Uhr, Ostersonntag 10 bis 19 Uhr) und Sonnenberg (Samstag 7 bis 19 Uhr, Ostersonntag und Ostermontag 8 bis 17 Uhr).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: