Auf dem Theaterschiff heißt es am Dienstag, 3. Januar: „Was lockt im Netz?“ Foto: Veranstalter (z)

Eine Flirtexpertin, die Körperwelten und ein Neujahrsempfang warten gleich zu Beginn des neuen Jahres auf Besucher in Bad Cannstatt.

Bad Cannstatt - Gleich im neuen Jahr geht es wieder rund auf dem Theaterschiff, Mühlgrün 1. Am Dienstag, 3. Januar, heißt es ab 20 Uhr: „Was lockt im Netz?“, ein musikalisches Seminar-Kabarett. Flirtexpertin Nici Neiss hat sich mit einem Experiment in die Abgründe des Internetdatings gewagt, um heraus zu finden, was im Netz lockt. Sie ist dazu in die Rollen von zwölf völlig unterschiedlichen Frauentypen geschlüpft, hat diese online gestellt und präsentiert ihre „Lockvögel“ natürlich auch live auf der Bühne. Welche der Damen wird das Rennen machen? Das süße Partygirl? Die spirituelle Tantragöttin? Die liebevolle Hausfrau? Die jodelnde Landwirtin oder die intellektuelle Emanze? Der lustige Kumpel oder doch die romantische Lyrikerin? Regie und Bühnenfassung: Cordula Polster.

Wer die „Körperwelten & Der Zyklus des Lebens“ in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle noch nicht gesehen hat, kann das im neuen Jahr nachholen. Dr. Gunther von Hagens und Dr. Angelina Whalley präsentieren mehr als 200 einzigartige Präparate, darunter viele Ganzkörperplastinate, fuhren durch den menschlichen Körper und erläutern die einzelnen Organfunktionen sowie häufige Erkrankungen. Die einzelnen Stationen der Entwicklung des menschlichen Körpers sowie seine Veränderung im Lauf der Zeit – beginnend bei der Zeugung bis ins hohe Alter – laden jeden ein, sich intensiv mit seinem eigenen Leben zu beschäftigen.

Am Freitag, 6. Januar, findet der Neujahrsempfang im Nachbarschaftstreff Badbrunnen, Nürnberger Straße 176, statt. Von 10 bis 13 Uhr gibt es unter anderem Sekt und alkoholfreie Getränke sowie süße und salzige Häppchen. Jeder ist willkommen, der das neue Jahr in Gesellschaft fröhlich beginnen möchte. Der Nachbarschaftstreff Badbrunnen ist eine gemeinsame Initiative der Baugenossenschaft Bad Cannstatt und des Anna-Haag-Mehrgenerationenhauses. Als offener Quartierstreff für Jung und Alt trägt er durch Café-Nachmittage, Mittagstisch und kleinere Veranstaltungen zur Belebung des Wohngebiets Badbrunnen bei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: