Der Tierschutzverein sucht die besten tierischen Schnappschüsse. Foto: David Koch

Der Tierschutzverein Esslingen startet einen Fotowettbewerb und sucht nach weiteren Spendern, um das neue Hundehaus mit Krankenstation für Katzen finanzieren zu können.

Esslingen - Um weitere Geldspenden für das geplante neue Tierhaus auf der Neckarinsel zu erhalten, lässt sich der Tierschutzverein Esslingen einiges einfallen. Denn noch fehlen dem Verein weitere 440 000 Euro, um den mindestens 1,5 Millionen Euro teuren Neubau des Hundehauses sowie einer Quarantäne- und Krankenstation für Katzen auf dem Gelände des Tierheims zu finanzieren.

Ein schräger Blick in die Kamera, eine witzige Bewegung, ein absurder Moment – auf Fotos präsentieren sich Hunde und Katzen manchmal unfreiwillig komisch. Solche Schnappschüsse sind beim Fotowettbewerb „Echt tierisch“ des Tierschutzvereins gefragt. „Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, sagt der Vorstandsvorsitzende David Koch.

Der Wettbewerb, bei dem jeder Hobbyfotograf maximal zwei digitale Bilder einreichen kann, startet an diesem Donnerstag und geht bis zum 30. April. Im Anschluss kürt die Jury – bestehend aus der SWR-Moderatorin und Autorin Tatjana Gessler, dem Fotografen Roberto Bulgrin und dem Fotografen und Maler Uwe Keller – die drei besten Bilder. Die Gewinner, auf die Preise wie ein Hotelgutschein, ein Segelflug oder ein Überraschungspaket für Hund oder Katze warten, werden am 31. Mai bekannt gegeben. Die 20 schönsten Fotos werden zudem bei der Eröffnungsfeier im Tierhausneubau ausgestellt und der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Teilnahmebedingungen des Fotowettbewerbs und alle Informationen rund um das geplante neue Tierhaus gibt es im Internet unter www.tierheim-esslingen.de. Dort können Wettbewerbsteilnehmer auch ihre Katzen- und Hundefotos hochladen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: