Dass sich Fluffy wieder erholt, hatte wohl niemand gedacht. Foto: Glomex

Die eisigen Temperaturen in den USA wären Katze Fluffy beinahe zum Verhängnis geworden. Die Katze ist zu einem Eisblock gefroren, als sie ein Tierarzt zurück ins Leben föhnt.

Kalispell - Eine Geschichte, die kaum zu glauben ist. Katze Fluffy wird von ihren Besitzern im US-Bundesstaat Montana unter Schnee und Eis gefunden. Völlig erstarrt und mit dicken Schneebollen übersät, bringen sie die Katze in eine Tierklinik – und dort passiert ein kleines Wunder.

Die eisigen Temperaturen beherrschen derzeit die USA, das macht auch den Haustieren zu schaffen. Katze Fluffy wurde völlig eingefroren und regungslos in die Tierklinik gebracht.

Dort versuchten die behandelnden Tierärzte, mit stundenlangem Föhnen und vielen Decken Fluffy wieder aufzutauen – mit Erfolg:

Mittlerweile soll es der Katze wieder gut gehen und sich vollständig erholt haben. Doch es gibt auch Kritik an die Besitzer der Katze, die nicht verhindert hätten, dass Fluffy bei den Minus-Graden nach draußen geht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: