Dein Tierfreund und Helfer: Die Polizei bringt am Montag neun Enten sicher zurück in den Schlossgarten. Foto:  

Großes Aufgebot für kleine Entchen: Mehrere Polizeistreifen sind am Montag spontan zu einem Tierschutzeinsatz zusammengekommen. Sie brachten Enten sicher über die Straße.

Stuttgart - Kleine Tierchen, große Wirkung: Wegen einer verirrten Entenfamilie hat die Polizei am Montag gegen 12 Uhr die Friedrichstraße vorübergehend gesperrt. Passanten hatten die Entenmama mit ihren acht Küken an der Schellingstraße gesehen und witterten Gefahr für das possierliche Federvieh. Sie verständigten den Tiernotdienst der Stadt. Doch bevor dieser Zeit hatte, einzugreifen, schritt kurzerhand die Polizei ein: Damit die Tiere schnell von der Straße weg und damit außer Lebensgefahr kamen, geleiteten die Beamten die Tiere über die gesperrte Friedrichstraße, die Thouret- und die Königstraße in den Schlossgarten. Dort stürzten sich die neun Enten nach der Aufregung in das kühle Nass eines Parksees. „Sie wurden dabei von etlichen Passanten gefilmt“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: