Einen bizarren Fall meldet die Polizei aus Thüringen Foto: Petrovich12 - Adobe Stock

In Thüringen hat ein Mann seine Fäkalien auf zwei Autos entsorgt. Der Fäkaliengestank hat sich laut Polizei über das Lüftungssystem im gesamten Fahrzeug ausgebreitet.

Kölleda - Ein Mann soll im thüringischen Kölleda zwei Autos mit seinen Fäkalien überschüttet haben. Wie die Polizei in Erfurt mitteilte, traf es in der Nacht auf Sonntag das Fahrzeug des Lebensgefährten einer jungen Frau, deren Auto nebenan bereits in der zurückliegenden Woche mit Fäkalien übergossen worden war. Diesmal waren zudem zwei Reifen plattgestochen.

Durch Zeugenbefragungen kam die Polizei einem 47-jährigen Anwohner auf die Spur, der die Taten eingeräumt habe. Zu seinen Beweggründen habe er sich nicht geäußert. „Für ihn schien es normal, seine Fäkalien auf solch ekelhafte Art und Weise zu entsorgen“, teilte die Polizei mit.

Nach dem ersten Fall hatten die Ermittler berichtet, eine Außenreinigung des Autos reiche nicht aus, denn der Fäkaliengestank habe sich über das Lüftungssystem im gesamten Fahrzeug ausgebreitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: