Die Burger-King-Filiale in Stuttgart ist immer wieder Schauplatz von Auseinandersetzungen. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

In Stuttgart ist es in der Burger-King-Filiale auf der Theodor-Heuss-Straße erneut zu einem Zwischenfall gekommen. Zwei Gruppen waren in einen Streit um eine junge Frau geraten.

Stuttgart - Es ist noch keine zwei Monate her, dass es in der Burger-King-Filiale auf der Theodor-Heuss-Straße zu einem Zwischenfall gekommen war, an dessen Ende ein Scherbenmeer und mehrere Verletzte zurückblieben (hier geht es zu dem Vorfall von Januar). In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es nun erneut zu einer Auseinandersetzung vor dem Fast-Food-Restaurant in Stuttgart gekommen.

Wie die Polizei berichtet, gerieten eine vierköpfige und eine dreiköpfige Gruppe aneinander, weil eine junge Frau aus der kleineren Gruppe von Männern der anderen Gruppe angeflirtet wurde. In der Folge kam es zu einem verbalen Schlagabtausch, an deren Ende ein 25-Jähriger mit seinem Fuß die Scheibe der Burger-King-Filiale eintrat. Der stark alkoholisierte Mann, der zu der vierköpfigen Gruppe gehörte, behauptete im Anschluss gegenüber der Polizei, beleidigt und getreten worden zu sein. Nun liegt es an der Polizei den Sachverhalt zu klären.

Das Burger-Restaurant in Stuttgart musste in der Folge vorzeitig schließen. Die Feuerwehr ersetzte die kaputte Scheibe provisorisch.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: