Szene aus „Volle Tönung – Blondinen greifen an!“ Foto: Theaterschiff

In der Swing-Revuelette „Volle Tönung – Blondinen greifen an!“ von Nici Neiss und Cordula Polster schwelgen Nici Neiss, Silke M. ­Fischer und Christiane Dollmann stimmstark in Träumen und schmieden einen mörderischen Plan

Drei Frauen wollen sich im Salon „Frisur l’amour“ von Grund auf umstylen lassen. Sie geraten ins Plaudern und stellen fest, dass sie eine Sache gemeinsam haben: ihren Liebsten – ausgerechnet.

In der Swing-Revuelette „Volle Tönung – Blondinen greifen an!“ von Nici Neiss und Cordula Polster, die am Donnerstag auf dem Theaterschiff Stuttgart Premiere hatte, schwelgen Nici Neiss, Silke M. ­Fischer und Christiane Dollmann stimmstark in Träumen und schmieden schließlich einen mörderischen Plan. Auch ein Mann tänzelt durch den Salon – dem Friseur Michele (Aki Tougiannidis) schütten die drei vertrauensvoll ihr Herz aus.

Alle drei Kundinnen haben so ihre Problemchen, und eine neue Frisur richtet wie Drei-Wetter-Taft bestimmt das Selbstbewusstsein wieder auf. Verpackt in schwungvolle Swing-Klassiker wie „Cheek to Cheek und „My Way“ schildern die Frauen ihr Schicksal: Sandy träumt von einer Karriere als Filmstar, doch ihr Agent lässt sie hängen. Die betrogene Anneliese steht kurz vor der Scheidung. Cora ist Besitzerin eines Nachtclubs und steckt gerade in finanziellen Problemen. Ein reicher Mann in den besten Jahren käme ihr da jetzt gerade recht. Auch Michele sucht dringend einen neuen Partner – vor allem über dubiose Dating-Agenturen im Internet. Die vier produzieren eine Menge turbulent-komische Szenen, und eine Handpuppe als verwöhnt-streitsüchtiger Schoßhund spielt ebenfalls eine tragende Rolle.

Die umformulierten Swing-Klassiker schlüpfen geschmeidig in den Gehörgang, und die Schauspielerinnen legen auch so manches Tango- oder Broadway-Tänzchen auf das Parkett. Der Humor kommt eher harmlos vom einen oder anderen Kalauer begleitet daher, später werden die Songs dann spitzzüngiger. Inzwischen tief wasserstoffblond sinnen die drei auf Rache an ihrem ehemaligen Märchenprinz. Zum Glück ist ein Friseursalon das reinste ­Waffenarsenal.

Tickets: 07 11 / 50 65 27 66. Mehr: www.theaterschiff-stuttgart.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: