Der krebskranke Theaterregisseur ist am Samstag mit 49 Jahren gestorben.

Mülheim an der Ruhr - Der krebskranke Theaterregisseur Christoph Schlingensief ist am Samstag gestorben. Dies bestätigte ein Sprecher der Ruhrtriennale in Mülheim der Nachrichtenagentur DAPD. Der Künstler verstarb zwei Monate vor seinem 50. Geburtstag am 24. Oktober. 

Schlingensief erhielt im Laufe seiner Karriere mehrere Auszeichnungen, unter anderem 1986 den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen, ein Jahr später den Förderpreis zum Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr, 2007 den Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft sowie 2009 den Berliner Bären (BZ-Kulturpreis) und den Helmut-Käutner-Preis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: