Sir Rod Stewart veröffentlicht in Kürze "The Tears of Hercules". Foto: Penny Lancaster

Der britische Musiker Sir Rod Stewart legt in wenigen Wochen sein neues Songwriter-Album vor. Die erste Single daraus ist bereits erschienen.

Sir Rod Stewart (76, "Sailing") veröffentlicht am 12. November sein 31. Studioalbum "The Tears of Hercules". Neun neue eigene Songs sowie Coverversionen von Stücken seiner Kollegen Marc Jordan (73) und Johnny Cash (1932-2003) werden darauf zu hören sein. Die erste Single "One More Time" ist schon ab dem heutigen Donnerstag (16.9.) digital erhältlich.

"The Tears of Hercules" liegt Stewart offenbar sehr am Herzen. Den Song "Touchline" hat er seinem Vater gewidmet, der ihm und seinen Brüdern die Liebe zum Fußball beibrachte. "Ich habe das noch nie über ein früheres Werk gesagt, aber ich glaube, dies ist bei Weitem mein bestes Album seit vielen Jahren", so Stewart.

Seit 2016 ist er Sir

Mit geschätzt 250 Millionen verkauften Tonträgern weltweit ist der britische Rock- und Popsänger Rod Stewart einer der erfolgreichsten Künstler der Musikgeschichte. Seine unverwechselbare Stimme, sein Stil und sein Songwriting waren quer durch die Genres stilprägend.

Stewart hat viele wichtige Branchenpreise erhalten, darunter die zweimalige Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame und den Grammy als lebende Legende. Stewart ist außerdem Bestsellerautor und wurde 2016 von Queen Elizabeth II. (95) im Buckingham Palast für seine Verdienste um die Musik und das Gemeinwohl zum Ritter geschlagen. Seither heißt er offiziell Sir Rod Stewart.

Sir Rod Stewart ist seit 2007 in dritte Ehe mit Penny Lancaster (50) verheiratet. Aus verschiedenen Beziehungen hat er acht Kinder.