Die Finalisten von "The Masked Singer" stehen am Dienstagabend ein letztes Mal auf der Bühne. Foto: ProSieben/Willi Weber

Am Dienstagabend steigt das große "The Masked Singer"-Finale. Unter den Fans und den ausgeschiedenen Kandidaten kursieren einige Tipps, welche Promis sich unter den verbliebenen Masken befinden könnten.

"The Masked Singer" geht in die finale Runde. Am Dienstagabend (24. November) wird sich im Live-Finale (20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn) zeigen, welche Promis sich unter den Kostümen Anubis, Skelett, Alien, Nilpferd und Erdmännchen verbergen. Die Zuschauer, das Rateteam und die ehemaligen Kandidaten der Musikshow haben ihre heißesten Tipps bereits abgegeben.

Das Alien

Mit seinen Trötenohren und seinem wuscheligen Fellkostüm begeistert das Alien die Zuschauer. Die Fan-Community der Show, die regelmäßig in der ProSieben-App über die möglichen Promis abstimmt, ist überzeugt, dass Moderator Luke Mockridge (31) im Kostüm stecken muss. Als weiterer Favorit gilt The BossHoss-Sänger Alec Völkel (48).

Das Skelett

Durch den professionellen Gesang des Skeletts sind sich die Fans sicher: Es muss ein Profi unter dem Kostüm stecken. Der Favorit in der App ist Sängerin Sarah Lombardi (28). Weitere Namen, die bereits genannt wurden, sind ihre Kolleginnen Helene Fischer (36), Mandy Capristo (30) und Marie Wegener (19). "'The Masked Singer' ist eine tolle Show, die ich gerne verfolge. Das Skelett singt toll!", erklärte Lombardi bereits zu den Gerüchten um ihre Teilnahme. "Dass ich darunter vermutet werde, freut mich natürlich. Ich könnte mir gut vorstellen, auch mal an der Show teilzunehmen."

Der Anubis

Mit seinem mit Blattgold verzierten Kostüm konnte der Anubis bis jetzt beeindrucken. Wer könnte hinter der majestätischen Maske stecken? Der gesangstalentierte Moderator Klaas Heufer-Umlauf (37) und Schauspieler Elyas M'Barek (38) liegen bei den Tipps ganz vorne fast gleich auf.

Das Nilpferd

Hinter dem Nilpferd-Kostüm mit pinkem Tutu wird ebenfalls ein männlicher Promi vermutet. Als großer Favorit gilt Profikoch Nelson Müller (41), dahinter reiht sich Schauspieler Matthias Schweighöfer (39) ein. Das Rateteam nannte zudem wiederholt Komiker Tedros "Teddy" Teclebrhan (37) als möglichen Kandidaten.

Die Erdmännchen

Zunächst war nur das Erdmännchen im Blümchenkleid als diesjährige Kandidatin angekündigt worden. Doch zum ersten Auftritt gesellte sich ein Erdmännchen in Latzhose hinzu. Steckt hinter dem Paar eine echte Liebe oder hat es nur auf der Bühne zueinander gefunden? Spitzenreiter der Tipps sind Daniela Katzenberger (34) und Lucas Cordalis (53).

Das tippen die ausgeschiedenen Kandidaten

Viele der ausgeschiedenen Kandidaten tappen im Dunkeln, was ihre Kostüm-Kollegen anbelangt. "Ich habe keine Ahnung! Wir hatten Backstage überhaupt keinen Kontakt miteinander, man sieht nur maskierte Leute", erklärt Sylvie Meis (42, Alpaka) im Interview mit spot on news. Auch Vicky Leandros (Katze) kann keine Tipps abgeben: "Ich lasse mich im Finale überraschen und freue mich darauf. Als Kollegin wünsche ich allen den Sieg." Jochen Schropp (42, Hummer) hat beim Alien und Nilpferd "keinerlei Ahnung, was vielleicht auch daran liegt, dass sie am besten verpackt sind. Auf die beiden bin ich wirklich sehr gespannt."

Veronica Ferres (55, Biene) vermutet, dass Sarah Connor (40) oder Sarah Lombardi das Skelett sind. Wigald Boning (53, Frosch) will beim Nilpferd Nelson Müller erkannt haben - "an der Stimmfarbe zum Beispiel. Oder Teddy Teclebrhan steckt dahinter." Das Skelett könne Sarah Lombardi sein und bei den Erdmännchen denke er, dass "der Große die Frau ist und der kleinere der Mann. Man weiß ja nicht, aus welchem welche Stimme kommt."

Reateteam-Mitglied Bülent Ceylan (44) hat spot on news seine Wunschkandidaten für die Show genannt - ob in dieser Staffel oder einer der nächsten: Ich wünsche mir sehr Helene Fischer, Udo Lindenberg oder auch mal Hartmut Engler von Pur bei "The Masked Singer"! Ich kenne sie alle und sie sind wirklich Herzensmenschen. Ich schätze sie sehr."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: