Alexander Zverev ist beim Turnier in Halle ausgeschieden. Foto: Getty Images

Der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev hat sich mit einer Niederlage gegen den Belgier David Goffin im Viertelfinale vom Turnier in Halle verabschiedet.

Halle/Westfalen - Alexander Zverev ist im Viertelfinale des Rasen-Tennisturniers in Halle ausgeschieden. Nach einem gewonnenen ersten Satz unterlag der Weltranglisten-Fünfte am Freitag dem Belgier David Goffin 6:3, 1:6, 6:7 (3:7).

Bei 4:5 hatte Zverev noch zwei Matchbälle abgewehrt, nach 2:16 Stunden entschied der Weltranglisten-33. Goffin die Partie für sich.

Damit verpasste der 22-jährige Zverev sein drittes Halbfinale bei der mit rund 2,2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung nach 2016 und 2017, als er jeweils das Endspiel erreicht hatte. Zverev hatte sich am Montag am Knie verletzt, sich aber dennoch entschieden, weiter anzutreten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: