Für Jan-Lennard Struff ist als einziger Deutscher im Viertelfinale des Turniers. (Archivbild) Foto: AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Jan-Lennard Struff zieht beim ATP-Turnier in Stuttgart ins Viertelfinale ein. Damit ist er der einzige Deutsche, der noch im Turnier dabei ist.

Tennisprofi Jan-Lennard Struff hat auch sein zweites Spiel in der Rasensaison gewonnen. Beim ATP-Turnier in Stuttgart setzte sich der Warsteiner im Achtelfinale gegen den Franzosen Arthur Rinderknech mit 6:4, 7:6 (7:0) durch und verbleibt als letzter Deutscher im Turnier. Dominik Koepfer (Furtwangen) und Yannick Hanfmann (Karlsruhe) waren in der Runde der letzten 16 gescheitert.

Im Viertelfinale wartet auf Struff - der nach der kurzfristigen Absage von French-Open-Finalist Alexander Zverev die deutsche Nummer eins im Turnier ist - der US-Amerikaner Brandon Nakashima. Im Vorjahr hatte es Struff bis ins Endspiel geschafft, unterlag damals aber Francis Tiafoe (USA), der nun ebenfalls im Viertelfinale steht. Im Halbfinale könnte es zu einer Neuauflage des Duells kommen.