Herzogin Kate (rechts) mit ihrer Schwester Pippa Middleton.
 Foto: dpa

Royals, Promis und nackte Haut - beim Tennis in Wimbledon geben auch die Fotografen alles.

Stuttgart - Gepflegter Rasen, fieser Regen, Erbeeren mit Sahne - und nebenbei Sport der Spitzenklasse: Das Tennisturnier im Londoner Stadtteil Wimbledon, die All England Championships, ist Jahr für Jahr eine Attraktion.

Die besten Tennisspieler/innen der Welt können sich mit einem Sieg auf dem englischen Rasen ein Denkmal setzen. Viele Helden wurden hier geboren, etwa Boris Becker, der 1984 in Wimbledon als 17-Jähriger triumphierte, oder Björn Borg und Roger Federer, die das Traditionsturnier jeweils fünf Mal in Folge gewinnen konnten. Erstmals ausgetragen wurde das Turnier im Jahr 1877.

Erfolgreiche Auftritte der Deutschen

In diesem Jahr machten besonders die deutschen Spieler und Spielerinnen von sich reden: Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber erreichten in der Herren-Konkurrenz überraschend das Viertelfinale, bei den Damen kam es in der Runde der letzten Acht gar zum Aufeinandertreffen der DTB-Topspielerinnen Angelique Kerber und Sabine Lisicki. In einem packenden Match sicherte sich Kerber, die Nummer acht der Weltrangliste, den Einzug ins Halbfinale. Dort unterlag sie allerdings der Polin Agnieszka Radwanska.

Tennis in Wimbledon ist auch immer was fürs Auge - wir haben die schönsten Fotos des Turniers zusammengestellt.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: