Die Verletzten wurden in Spezialkliniken geflogen. (Symbolbild) Foto: ZB/Peter Endig

Am Donnerstagabend kommt es auf einem Campingplatz in Tengen zu einem Brandunglück. Beim Auffüllen einer Deko-Feuerkugel mit Ethanol gibt es eine Stichflamme, die vier Männer verletzt.

Tengen - Für vier Freunde hat ein gemütlicher Abend auf einem Campingplatz in Tengen (Kreis Konstanz) ein schlimmes Ende genommen: Beim Auffüllen einer Deko-Feuerkugel mit Ethanol wurden sie von einer Stichflamme schwer verletzt.

Die Männer zwischen 36 und 43 Jahren aus dem Kreis Sigmaringen wurden mit Brandwunden in Spezialkliniken geflogen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Zeuge griff nach dem Unglück am Donnerstagabend beherzt ein und löschte die Flammen. So verhinderte er nach Angaben der Polizei möglicherweise einen Brand auf dem Campingplatz.

Feuerkugeln sind schön anzuschauende Objekte vor allem für den Garten, die mit Holz oder Ethanol betrieben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: