Am Neckartor gilt bereits seit einigen Monaten Tempo 40. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Das Regierungspräsidium Stuttgart erhält Unterstützung für seine Plane, Tempo 40 in der kompletten Stuttgarter Innenstadt einzuführen. Laut Verkehrsclub Deutschland würde dadurch auch der Verkehr sicherer.

Stuttgart - Der Plan einer Höchstgeschwindigkeit in der Stuttgarter Innenstadt von 40 Stundenkilometern für bessere Luft stößt auf Zustimmung des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Landeschef Matthias Lieb sagte am Freitag, dies sei nicht nur für die Luftreinhaltung sinnvoll, sondern auch für die Sicherheit im Straßenverkehr. Auch bedeute dies, dass Fahrradfahrer leichter durch den Verkehr kommen könnten.

Das Stuttgarter Regierungspräsidium veröffentlichte am Freitag den Entwurf des neuen Plans des Landes zur Luftreinhaltung im Internet. Das Tempolimit soll demnach im Talkessel auf allen sogenannten Vorbehaltsstraßen, auf denen nicht ohnehin schon Tempo 40 angeordnet wurde, schrittweise umgesetzt werden. Vorbehaltsstraßen sind den Angaben zufolge Hauptverkehrsstraßen beziehungsweise Straßen, auf denen kein Tempo 30 gilt.

Der Plan, der auch noch andere Maßnahmen vorsieht, wird am kommenden Montag bis zum 11. September öffentlich ausgelegt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: