Trickbetrüger haben es vor allem auf ältere Menschen abgesehen. (Symbolbild) Foto: highwaystarz - stock.adobe.com

Kriminelle rufen mehrfach bei älteren Menschen an und wollen sie mit der Enkeltrick-Masche betrügen. In einem Fall rettet eine Bankmitarbeiterin das Vermögen, eine andere Seniorin wird zum Betrugsopfer.

Waiblingen/Korb - Telefonbetrüger haben am Freitag in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) und Korb mehrfach versucht ältere Menschen um ihr Geld zu bringen. Wie die Polizei berichtet, überzeugten die Kriminellen gegen 11.30 Uhr eine Seniorin eine größere Summe Bargeld abzuheben. Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin wurde allerdings misstrauisch, als die Frau 30.000 Euro abheben wollte und verhinderte so die Übergabe des Gelds.

In Waiblingen rief zur gleichen Zeit eine Frau bei einer Rentnerin an und gab sich als deren in finanzielle Nöte geratene Enkelin aus. Die Seniorin hob auf deren Anweisung eine niedrigen fünfstelligen Bargeldbetrag ab und übergab ihn in der Straße „Am Wasserturm“ gegen 12.15 Uhr einer unbekannten Frau.

Die Abholerin wird als dunkelhaarig beschrieben, soll etwa 1,70 Meter groß und korpulenter sein. Außerdem trug sie eine schwarze Maske. Die Kriminalpolizei bittet unter 07151/9500 um Hinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: