Bei Windows 8 ist vieles anders Foto: dpa

Mit Windows 8 ist das Erstellen einer Verknüpfung ein bisschen komplizierter geworden. Das Anlegen einer Verknüpfung in der Taskleiste ist hier ganz einfach – was aber, wenn das Programmsymbol auf dem Desktop erscheinen soll?

Stuttgart - Früher war alles ganz einfach: Wer beispielsweise bei Windows XP die Verknüpfung eines Programms auf dem Desktop ablegen wollte, der musste lediglich das Programmsymbol im Startmenü mit der Maus anfassen und auf eine freie Stelle auf dem Desktop ziehen.

Mit Windows 8 ist das Erstellen einer Verknüpfung ein bisschen komplizierter geworden. Das Anlegen einer Verknüpfung in der Taskleiste ist hier ganz einfach – was aber, wenn das Programmsymbol auf dem Desktop erscheinen soll?

Auch dafür muss man zunächst den Umweg über die Taskleiste gehen: Also klickt man mit der rechten Maustaste zunächst auf das Symbol des jeweiligen Programms – beispielsweise des Firefox-Browsers oder des Internet Explorers. Anschließend wählt man „An Taskleiste anheften“. Nun wechselt man zur Desktop-Ansicht und wählt hier aus der Taskleiste – ebenfalls mit der rechten Maustaste und zusätzlich mit gedrückter „Shift“-Taste (Umschalt) – den Menüpunkt „Senden an“.

Es öffnet sich ein Untermenü, in dem neben vielen anderen Empfängerorten auch der Desktop angeboten wird. Wählt man ihn aus, so wird die gewünschte Verknüpfung auf dem Desktop erstellt.

Wer sich nun noch an dem Programm-Icon in der Taskleiste stört, kann es einfach entfernen. Dafür mit der rechten Maustaste auf das Programm-Symbol klicken und „Aus Taskleiste lösen“ wählen.

Mo Gesundheit Di Produkttest Mi Multimedia Do Verbraucherrecht Fr Garten Sa Haustier

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: