Eine junge Frau trägt die neuen AirPods Pro von Apple Foto: Apple

Keine Lust, Socken, Gutscheine und Co. an Weihnachten zu verschenken? Hier gibt es einige Vorschläge, die besonders beim heimischen Technik-Fan gut ankommen könnten.

Viele Menschen freuen sich an Weihnachten besonderes über neue Technik unterm Christbaum. Doch welche Artikel lohnen sich eigentlich? Hier ein Überblick über mögliche Geschenke und entsprechende Alternativen.

Viele der vorgeschlagenen Artikel können Sie direkt hier bestellen!

Unterhaltung mit und ohne Fernseher

Schon am Black Friday hat sich gezeigt, dass die Nintendo Switch bei Videospielfans hoch im Kurs steht. Nintendo hat vor wenigen Wochen eine neue Variante der Konsole veröffentlicht, die Nintendo Switch Lite. Diese ist im Gegensatz zu ihrem Bruder aber rein als Handheld konzipiert und kann nicht an den Fernseher angeschlossen werden. Dafür ist die Lite-Variante günstiger und bereits für unter 200 Euro zu haben. Alternativ dazu könnte unter anderem auch Google Stadia interessant für Gamer sein. Bei dem neuen Service werden Games nicht im Laden gekauft oder heruntergeladen, sondern direkt aus der Cloud gestreamt. Derzeit ist der Zugang nur möglich, wenn man die Stadia Premiere Edition erwirbt, die für knapp 130 Euro erhältlich ist.

Um Streaming-Inhalte wie Serien und Filme von Netflix, Amazon Prime Video, Apple TV+ und Co. auf den heimischen Fernseher zu bringen, bieten sich spezielle Streaming-Lösungen an, die mit den meisten TV-Geräten der vergangenen Jahre kompatibel sind. Der Chromecast Ultra von Google (ca. 80 Euro) wird etwa nur an einen HDMI-Port angeschlossen - und schon können Videos über eine WLAN-Verbindung und ein Smartphone mit einer Auflösung von bis zu 4K an den Fernseher gestreamt werden. Alternativ bietet sich hier etwa der Fire TV Stick 4K von Amazon (rund 60 Euro) an, der grundsätzlich ähnlich funktioniert, aber mit einer kleinen Fernbedienung daherkommt.

Die AirPods von Apple haben in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom bei komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörern ausgelöst. Ende Oktober wurden nun die AirPods Pro (rund 280 Euro) veröffentlicht. Die Pro-Variante bietet neben einem komplett neuen Design auch erstmals aktive Geräuschunterdrückung und einen noch ausgewogeneren Klang. Seit Sommer ist Sonys WF-1000XM3 (knapp 250 Euro) erhältlich. Auch hierbei handelt es sich um komplett kabellose Ohrstöpsel, deren Noise-Cancelling-Funktion bei vielen Fachmagazinen als die beste ihrer Klasse gesehen wird.

Smarte Geschenke

Smarte Lautsprecher und Displays liegen auch in diesem Jahr voll im Trend. Das Echo Show 5 Smart Display von Amazon (etwa 90 Euro) überzeugt mit kompakter Bauweise und stützt sich natürlich auf Amazons Assistentin Alexa. Wer den Google Assistant bevorzugt, der könnte beispielsweise einen Blick auf das Lenovo Yoga Smart Pad werfen (rund 230 Euro). Das Tablet besitzt einen Ständer und kann deshalb im sogenannten Ambient Mode wie ein Smart Display verwendet werden. Zusätzlich ist aber eben auch eine Nutzung als herkömmliches Tablet möglich.

Ein guter Einstieg in ein Smart-Home-Sicherheitssystem ist beispielsweise die Arlo Audio Doorbell (rund 90 Euro), die die herkömmliche Türklingel ersetzt und den Besitzer von überall aus per Smartphone oder Tablet auf ein Klingeln antworten lassen kann. Das Ganze kann beispielsweise mit den Kameras von Arlo gekoppelt werden. Alternativ bietet sich Google Nest Hello (etwa 280 Euro) an. Hier ist eine Kamera direkt eingebaut.

Genau das Richtige für Tierliebhaber könnte die Hundekamera von Furbo (etwa 150 Euro) sein. Mit dieser lässt sich der beste Freund nicht nur von überall aus überwachen, dank 2-Wege-Audio kann man auch mit seinem Hund sprechen. Ein Alarm sendet Nachrichten aufs Smartphone, wenn der Vierbeiner bellt und wer seinem Hund etwas besonders Gutes tun will, der kann auch aus der Ferne Leckerli ausgeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: