„Tarzan“-Darsteller ­Gian Marco Schiaretti hat seine ersten Flugstunden daher bereits in der Hansestadt absolviert. In unserer Bildergalerie lernen Sie die Musical-Darsteller und ihre Rollen kennen. Foto: Stage Entertainment

Eineinhalb Wochen vor der „Tarzan“-Premiere in Stuttgart sitzen die Flugeinlagen des Herrn des Urwalds fast perfekt. Ab Freitag folgen die Testflüge in den Vorpremieren. Zur offiziellen Musical-Gala am 21. November kommt sogar Phil Collins.

Eineinhalb Wochen vor der „Tarzan“-Premiere in Stuttgart sitzen die Flugeinlagen des Herrn des Urwalds fast perfekt. Ab Freitag folgen die Testflüge in den Vorpremieren. Zur offiziellen Musical-Gala am 21. November kommt sogar Phil Collins.

Stuttgart - Stuttgart ist Urwald auf Zeit – zumindest im Apollo-Theater des SI-Centrums in Möhringen. Für 20 Millionen Euro Produktionskosten hat der Musical-Konzern Stage Entertainment eine Show von Hamburg nach Stuttgart verfrachtet, die als unumziehbar galt. Der technische Aufwand ist immens, um Tarzan und die ­Affen durchs Theater fliegen zu lassen. Nach dem Schlussakkord in Hamburg war zum Proben kaum Zeit. „Tarzan“-Darsteller ­Gian Marco Schiaretti hat seine ersten Flugstunden daher bereits in der Hansestadt absolviert. Jetzt fehlt nur noch der Feinschliff. „Ab Freitag geht die Show in den Vorpremieren in den Live-Test“, sagt Stage-Sprecherin Sabine Röll – damit am 21. November, dem Premierentag, nichts schiefgeht.

Zur Premierenfeier hat sich sogar Tarzan“-Komponist Phil Collins angekündigt. 

Mehr zum Musical "Tarzan" erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: